13.02.2019: Handyvertrag oder Prepaidoptionen?. Handy News auf Handytarife-Rechner.de
News-Beitrag vom: 13.02.2019 iPhone 3GS von T-Mobile T-Mobile Partnerprogramm


Handytarife-Rechner.de
Günstige Handy-Tarife im Vergleich
Aktuelle Mobilfunk News von handytarife-rechner.de    Top Mobilfunk Angebote             


Bundle iPhone 6
-Anzeige-

Handyvertrag oder Prepaidoptionen?

13.02.2019
Aus einer Vielzahl von Angeboten den perfekten Handyvertrag oder die perfekte Prepaidoption zu finden, ist nicht immer einfach. Besonders als Laie wird sich oft die Frage gestellt, ob sich ein Vertrag lohnt, oder die Prepaid-Variante ausreicht.

Der klassische Handyvertrag

Bei einem Handyvertrag gehen Sie einen Vertrag mit einer Mindestlaufzeit von meist 24 Monaten ein und müssen diesen monatlich abbezahlen. Dabei liegt es in Ihrem Ermessen, ob sie sich zusätzlich zu Handytarifen ein Handy dazu kaufen wollen. Nur wenige Mobilfunkanbieter bieten Verträge mit keiner oder einer geringen Mindestlaufzeit an, diese sind im monatlichen Preis jedoch meist höher angesiedelt als Verträge mit einer längeren Laufzeit. Der Tarif eines Vertrages beinhaltet neben einer monatlichen Grundgebühr auch andere Gebühren, die sich je nach Angebot anders zusammensetzen. In aktuellen Handyverträgen sind meist eine Anruf- und SMS-Flat unbegrenzt vorhanden. Allerdings muss auf das Datenvolumen geachtet werden. Dieses ist meist begrenzt und kann nach dem Aufbrauchen des gesamten Volumens unter Umständen zu Mehrkosten führen.



Daher ist es wichtig, stets das Kleingedruckte zu lesen. Nach dem Eingehen eines Handyvertrages wird in den meisten Fällen ein Anschlusspreis fällig. Dieser ist bei etwa 30€ anzusiedeln. Was spricht für, was gegen einen Handyvertrag? Bei Handyverträgen ist es meist sehr einfach ein aktuelles, gut funktionierendes Handy günstig dazuzubekommen. Dieses kann auf Raten abbezahlt werden und es entsteht kein Loch im Portemonnaie. Zudem gibt es oftmals inklusive Leistungen, wie eine Flat beim Telefonieren und SMS schreiben. Gerade bei langjährigen Kunden versuchen Mobilfunkanbieter oftmals Angebote zu machen, um den Kunden weiterhin zufrieden zu stellen. Der größte Nachteil eines Handyvertrages ist die Bindung an einen bestimmten Anbieter für eine recht hohe Zeit von etwa 24 Monaten. Dadurch wird die Flexibilität vermindert. Zudem kann es zu höheren Verbindungspreisen kommen und es besteht allgemein eine recht geringe Kostenkontrolle - Rechnungen sind zwar einsehbar, aber es wird nicht immer deutlich, für was eigentlich gezahlt wird.

Prepaid-Verträge

Eine Alternative zu den bindenden Handyverträgen sind Prepaidverträge. Dafür muss das Guthaben auf dem Handy aufgeladen sein. Prepaidverträge orientieren sich beim Preis oft an der Menge der Benutzung. Wer wenig telefoniert und surft, zahlt in der Regel auch weniger. Je nach Prepaidvertrag sind die Minutenpreise beim Telefonieren in der Regel etwas höher, allerdings sind sie meist schon von Anfang an potenziell günstiger als in Handyverträgen. Ein Nachteil an Prepaidverträgen ist meist ein fehlender Ansprechpartner vor Ort. Kundensupport kann nur telefonisch oder per E-Mail erfolgen, was für komplexere Anliegen von Nachteil sein kann. Positiv anzumerken ist vor allem die fehlende Mindestlaufzeit. Die Optionen werden in den meisten Fällen immer nur für einen Monat gebucht und können manuell verlängert und auch jederzeit gekündigt werden. Daher ist dieser Art des Vertrages auch gut für Kinder und Nutzer mit Schufa-Einträgen geeignet. Ein weiterer Nachteil ist, dass es bei den meisten Prepaid-Optionen kein Handy dazu gibt. Die Auswahl ist entweder sehr klein oder es muss sich anderweitig ein Handy beschafft werden.

Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile. Wer viel telefoniert, sollte auf den bequemen Handyvertrag zurückgreifen, für Gelegenheitstelefonierer und Kinder sind Prepaid-Optionen die bessere Variante.

Bild-Quelle: © PhotoSG - Fotolia.com





Weitere News auf handytarife-rechner.de:

24.06.2019 Beste Telekom-Tarife jetzt bei Edeka
14.05.2019 Die Vorteile von LTE
10.02.2019 Der Sinn und Nutzen vom Handyschutz
15.06.2018 Die besten Smartphones zum Spartarif
01.08.2017 Das Beste aus beiden Bereichen im Mobilfunksektor

Ältere Nachrichten